Léman hope

Wir unterstützen Kinder in der Schweiz, die sich von einer Krebserkrankung erholen, damit sie beim Segeln und bei vielen spannenden Abenteuern ihr Selbstvertrauen zurückgewinnen

In Zahlen

In Zahlen

jedes Jahr neue Krebsfälle bei Kindern und Jugendlichen in der Schweiz.

Kinder & Jugendliche in der Schweiz haben eine Krebserkrankung überstanden, eine Prüfung, die oft Spuren hinterlässt. Léman hope ist für sie da.

Kinder aus allen Ecken der Westschweiz haben an der ersten Segeltour von Léman hope im September 2020 teilgenommen.

Kinder nehmen jedes Jahr an der Segeltour von Léman hope teil: Das ist dank Ihrer Unterstützung und Ihrer Spenden unser Ziel für 2025.

Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

Aurélien

Auf dem Boot sind alle gleich, und alle wissen, was es heisst, krank zu sein.

Leno

Das ist das Beste, was ich in meinem ganzen Leben erlebt habe.

Aurélie

Jetzt fühle ich mich bereit, neue Dinge auszuprobieren.

Océane

Die Segeltour hat mir geholfen, Selbstvertrauen zu gewinnen.

Cristiano

Das Grosssegel setzen, die Fender herausnehmen… Wir konnten segeln und schwimmen und hatten viel Spass.

Olivia

Meine Krankheit hat mir gezeigt, dass man immer nach vorne blicken muss und bei Hindernissen nicht aufgeben darf. Man muss immer versuchen, sie zu überwinden, um weiterzukommen.

Jayson

Es tut manchmal gut, am Wochenende etwas ohne die Eltern zu unternehmen.

Warum Léman hope?

Leman hope

Nach einer Krebserkrankung ist die Rückkehr in „ein normales Leben“ für viele Kinder nicht einfach. Kurz-, mittel- und langfristige Folgen treten häufig auf.

Deshalb möchte Léman hope mit seinen Segeltouren den Kindern folgendes bieten:

  • Stärkung des Selbstvertrauens nach einem langen Krankenhausaufenthalt und nach den Behandlungsfolgen
  • Gelegenheit, andere Kinder zu treffen, die dasselbe durchgemacht haben, und sich mit ihnen auszutauschen
  • Ein spielerisches und spannendes Abenteuer in sicherer Umgebung
  • Ein unvergessliches Erlebnis, um das Segeln in Grundzügen zu erlernen und den Geschmack der Unabhängigkeit zu kosten
  • Einen Augenblick, um sich ausserhalb des Alltags, des Zuhauses und der Familie zu beweisen

Unterstützen Sie uns

Unterstutzen Sie uns

Das Projekt Léman hope lebt ausschliesslich von Ihrer Unterstützung durch eine Spende oder Ihr Engagement als Freiwilliger, Skipper oder Eigentümer eines Segelboots. Mit den gesammelten Spenden können wir jedes Jahr mehr Kinder und Jugendliche, die sich von einer Krebserkrankung erholen, auf eine Segeltour von Léman hope einladen, um ihnen ein unvergessliches menschliches Erlebnis zu schenken, bei dem sie neues Selbstvertrauen tanken können.

„Dieses Erlebnis wird sicherlich der Schlüssel zur Weiterentwicklung in seinem Leben sein. Wie Samenkörner, die man einpflanzt, und die eines Tages blühen werden, das weiss ich, weil ich seine Mama bin.“

 
Steuerliche Absetzbarkeit der Spenden
Da die Chiki Foundation als gemeinnützig anerkannt wurde, können Sie Ihre Spende nach dem in Ihrem Kanton gültigen Satz steuerlich absetzen.
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: CHE- 181.640.557

Segeltouren

Segeltouren

Wie kann ich teilnehmen​? Alle Kinder und Jugendlichen zwischen 8 und 21 Jahren mit Wohnsitz in der Schweiz, die eine Krebsbehandlung hinter sich haben (auch, wenn es schon länger her ist), haben einen Platz bei einer Segeltour von Léman hope verdient. Da sich die Anzahl der Plätze direkt aus der Höhe der eingenommenen Spenden ergibt, können wir die Anzahl der Plätze pro Jahr noch nicht garantieren. Für die Fahrten vom 7. bis 10. Juli und vom 14. bis 18. Juli 2021 mit jeweils 3 Booten sind bereits 24 junge Leute angemeldet. Kontaktieren Sie uns jetzt, um im Jahr 2022 von diesem Geschenk zu profitieren.​

Format

Die Kinder und Jugendlichen leben 4 Tage und 4 Nächte in Vierergruppen auf dem Genfersee an Bord eines Segelboots (von 8 m bis 10 m Länge). Einführung in das Segeln, schwimmen, Spiele oder kochen: Zahlreiche Aktivitäten geben dem Leben auf dem Boot einen Rhythmus. Bei Zwischenstopps an Land können die Kinder ausserdem jeden Tag neue Orte rund um den See entdecken und ein gemeinsames, unvergessliches Abenteuer erleben.

Betreuung

Auf jedem Boot werden die 4 Kinder von einem/einer professionellen Skipper/in und einem/einer Betreuer/in der ARFEC, dem Verband für Familien mit krebskranken Kindern in der Westschweiz, betreut. Während der gesamten Segeltour stehen ein Kinderonkologe und eine Pflegerin des CHUV zur Verfügung. Am Kai sorgt ein Freiwilligenteam der Chiki Fondation für die gesamte Logistik und eine permanente Überwachung.

Segeln

Während der gesamten Segeltour werden die Kinder an Bord eines Segelboots auf dem Genfersee in die Kunst des Segelns eingeführt. Bei diesem Erlebnis können sie eine ganz neue Welt entdecken, in der sie umgehend Verantwortung übernehmen müssen. Unter den Fittichen eines/einer professionellen Skippers/in kümmern sich die Kinder um die Segel, steuern das Boot und übernehmen viele andere Aufgaben, um auf dem Wasser fahren zu können: So wird ihr Selbstvertrauen wieder hergestellt und sie kosten den Geschmack der Freiheit.

Schwimmen

Eine Segeltour auf dem Genfersee bietet vor allem auch die Gelegenheit, an vielen verschiedenen Orten im Wasser zu schwimmen und zu spielen. Sich an einem Seil vom Boot ziehen zu lassen oder Schlachten mit Wasserpistolen zwischen den verschiedenen Booten sind solche Wasserspiele, die Kinder begeistern. Grosse Momente voller Erholung und Freude in einer sicheren und beruhigenden Umgebung.

Spiele

Neben dem Segeln und Schwimmen sorgen auch Uno und andere Gesellschaftsspiele für ein abwechslungsreiches Programm bei den Segeltouren von Léman hope. Die jungen Matrosen teilen so grosse Augenblicke der Kameradschaft, wenn sie um einen Tisch sitzen, um wieder eine glückliche und heitere Kindheit zu geniessen, fernab der schweren Prüfungen, die sie erst vor kurzem hinter sich gelassen haben.

Leben an Bord

Während der Segeltouren von Léman hope nehmen die Kinder voll und ganz am Leben auf dem Segelboot teil. Sie teilen sich die alltäglichen Arbeiten an Bord und werden in die Zubereitung der Mahlzeiten eingebunden. So lernen sie das Leben in der Gemeinschaft innerhalb einer kleinen Gruppe, in der ihre Stimme gehört wird und wo sie über sich selbst sprechen und jeweils dem anderen zuhören können.

Die Schritte

Bei einer Segeltour von Léman hope gelangen die Kinder jeden Tag an verschiedene Häfen des Genfersees. Ob in der geheimnisvollen Atmosphäre der Alten Rhône, in der Nähe des Schlosses von Chillon oder beim Eisessen unter dem Freddie-Mercury-Denkmal auf den Kais von Montreux, die kleinen Matrosen haben immer die Möglichkeit, verschiedene Orte kennenzulernen, die die Schönheit der Genferseeregion ausmachen.

Léman hope ist ein Projekt der Chiki Foundation

Die Chiki Foundation wurde 2011 von Esteban García gegründet mit dem Ziel, Kinder durch Ausbildung, Sport, Natur und Familie zu unterstützen.

Neuigkeiten

Internationaler Kinderkrebstag

Internationaler Kinderkrebstag

Um wieder Optimismus und Zuversicht für ihr Leben zu gewinnen, werden in diesem Sommer 24 junge Menschen, die sich in Remission einer Krebserkrankung befinden, auf dem...

mehr lesen
Die Geburt von Léman Hope

Die Geburt von Léman Hope

Jungen Menschen in Remission von Krebs einen Vertrauensschub zu geben, um einer optimistischen Zukunft entgegenzusehen: das ist die Herausforderung der Kreuzfahrten des...

mehr lesen

Vielen Dank an unsere technischen Partner